Die Zahl der dem Amtsbezirk Dänischer Wohld zugewiesenen Flüchtlinge wird möglicherweise noch weiter steigen. Niemand kann voraussagen, wie sich die Situation in der Zukunft entwickeln wird.
Wichtig ist es, weiter Bürgerinnen und Bürger für die Unterstützung und Integration der Hilfesuchenden zu gewinnen!
Sie würden sich auch gerne in diese Arbeit einbringen, wissen aber nicht, wie das geschehen kann? Auf diesen Seiten finden Sie sicher eine Anregung!
Sie haben ein Haus oder eine große Wohnung, Ihre erwachsenen Kinder sind ausgezogen und nun stehen die Kinderzimmer leer! Sie könnten einen Flüchtling bei sich aufnehmen und ihm über die schwierige erste Zeit in der neuen Heimat hinweghelfen.
Sie haben ein wenig Zeit und möchten aktiv und persönlich Flüchtlinge betreuen? Dann ist doch eine Patenschaft eine verantwortungsvolle Aufgabe für Sie!
Sie sind Lehrerin/Lehrer oder waren es zumindest? Wie wäre es, wenn Sie sich für die Durchführung von Deutsch- oder Alphabetisierungs-Kursen zur Verfügung stellen würden?
Sie sind berufstätig, familiär stark gebunden, kurz: Sie haben nur wenig Zeit für die Flüchtlingsarbeit! Sie könnten sich als Sprachhelfer einbringen. Den Zeitrahmen bestimmen Sie selbst!
Es gibt viele Möglichkeiten zu helfen und “einander die Hand zu reichen”.
Machen Sie doch einfach mit!