Wer hat Zeit und Lust ein Ehrenamt zu übernehmen?

Flüchtlingspaten bitten um Unterstützung

Es ist ruhiger um die Geflüchteten im Bereich des Amtes Dänischer Wohld geworden. Jedoch befinden sich zur Zeit immer noch 88 Personen in der Zuweisung. Darüber hinaus wohnen einige anerkannte Familien bzw. Einzelpersonen in Gettorf, Osdorf und Neudorf-Bornstein, die immer noch unsere Unterstützung brauchen.

Im Jahre 2020 werden voraussichtlich ähnlich viele Personen dem Amt zugewiesen wie 2019. Da waren es 29 Menschen. Bereits 6 Personen sind  im Januar gekommen.

Leider ist unser Beirat von mehr als 100 Aktiven auf einen „ harten Kern“ von ca. 20 Personen zusammengeschrumpft, sodass wir an unsere Grenzen gestoßen sind und dringend Hilfe benötigen ! Einige der Paten  finden Sie unten auf dem Foto.

Worin besteht nun die Hilfe?

  • Wir begleiten die Geflüchteten u.a zum Arzt und Behörden oder zur Tafel.
  • Wir unterstützen beim Erlernen der deutschen Sprache, beraten, einfach zuhören und vieles mehr .

Es muss nicht eine umfängliche Patenschaft übernommen werden. Uns würde schon helfen, wenn sich jemand für einen kleinen Bereich verantwortlich fühlt. Wir würden uns z.B sehr freuen, wenn sich handwerklich geschickte Männer oder Frauen fänden, die die Geflüchteten bei kleinen Reparaturen anleiten könnten. Helfen würde auch, wenn die Geflüchteten mal bei einem Schriftstück unterstützt würden, dass sie benötigen.

Eine Unterstützung könnte auch durch Spenden erfolgen, so werden immer wieder Gelder z.B. zur Unterstützung bei den Fahrkosten und für Dolmetscher benötigt.

Das Spendenkonto lautet:

Ev. Luth.Kirchengemeinde Gettorf bei  Ev. Bank eG

IBAN DE93 5206 0410 6106 4041 20

“Betr. Flüchtlingshilfe 191000”.

 Wenn Sie Interesse haben, kommen Sie gerne zu unseren Treffen jeden 2. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr im Gemeindehaus im Pastorengang in Gettorf oder sprechen Sie uns an. Wichtig: Wegen der aktuellen Corona Situation ist das Treffen bis auf Weiteres ausgesetzt.

Sabine Axmann-Bruckmüller (Handy 01724327182) oder die noch aktiven Paten/innen. Einige davon finden Sie auf dem angefügten Foto.